SPD Ronneburg
Anpacken für Ronneburg

Unser Ronneburg

Wanderwege rund um Ronneburg

SPD Ronneburg stellt Wanderwege vor

Eine Arbeitsgruppe der Ronneburger Sozialdemokraten hat im Jahr 2010 ein Konzept für attraktive Wanderwege im Ronneburger Hügelland entwickelt.



Zunächst wurden 11 Rundwanderwege auf möglichst vielfältigen und abwechslungsreichen Routen erarbeitet und festgelegt. Sie verlaufen im Wesentlichen in der Gemarkung Ronneburg, berühren aber auch die Gemarkungen der Nachbargemeinden Neuberg, Büdingen und Gründau. Es wurden Wege mit unterschiedlicher Länge ausgesucht, die auf attraktiven Wegen mit vielen Ausblicken verlaufen.

Das Ziel ist, Wanderanregungen für die Ronneburger Bevölkerung aber insbesondere auch für Besucher zu geben. Potenzielle Neubürger sollen so auf die hervorragenden Naherholungsmöglichkeiten im Ronneburger Hügelland aufmerksam gemacht werden.

Wir hoffen, dass Ihnen unser Konzept gefällt. Sie sind herzlich dazu eingeladen Anregungen zur Verbesserung des Konzeptes zu geben. Bitte melden Sie ihre Anregungen an t.habermann-c.loeser@t-online.de.

Nach einiger Zeit soll dann das verbesserte Konzept auch über den Internetauftritt der Gemeinde Ronneburg bereitgestellt werden.

Es ist bewusst nicht geplant die Wanderwege durch Wegweiser im Gelände zu kennzeichnen, weil die Notwendigkeit zu deren Erhaltung ein großes Hindernis für ein solches Vorhaben wäre.


Eine Vorbemerkung zur Beschaffenheit der Wege: Die Strecken verlaufen zumeist auf befestigten Feld- und Wirtschaftswegen. Sie sind meist betoniert, asphaltiert oder geschottert. Es gibt aber auch Abschnitte auf Graswegen. Auf diesen Abschnitten ist auch im Sommer eine lange Hose zu empfehlen.

Nr., Name, Länge, Zeit
1) Ronneburger Ortsteilweg, 4 km, 45 Minuten
2) Große Schleife westlich von Hüttengesäß, 5,5 km, 75 Minuten
3) Rund um Altwiedermus und Neuwiedermuß, 7 km, 90 Minuten
4) Rund um Neuwiedermuß, 5 km, 60 Minuten
5) Große Ronneburger Gemarkungsrunde, 15,5 km, 180 Minuten
6) Kleine Schleife westlich von Hüttengesäß, 3 km, 45 Minuten
7) Rund um Hüttengesäß, 8 km, 90 Minuten
8) Im Wald östlich der Ronneburg, 5,5 km, 60 Minuten
8a) Variante von Weg Nr. 8, 6 km, 75 Minuten
9) Rund um Altwiedermus, 6 km, 75 Minuten
9a) Große Schleife um Altwiedermus, 8 km, 105 Minuten



1) Ronneburger Ortsteilweg
Länge 4 km
Zeit 45 Minuten

Beschreibung:
Vom Parkplatz am Friedhof Hüttengesäß dem Tannenweg bergab folgen. Nach 200 Meter links in den Fußweg zum Erlenweg abbiegen. Weiter durch den Erlen- und Kastanienweg bis zur Birkenstraße. Dort rechts abbiegen und nach 100 Metern nach links in den Fußweg zum Kirchweg. Nach 50 Metern rechts in den Kirchweg abbiegen und dem Anstieg folgen. Nach 1,5 Kilometern erreicht man den Friedhof Neuwiedermuß. Hier ist eine alternative Einstiegsmöglichkeit in den Rundweg. Über die Fußgängerbrücke erreicht man nach rechts den Ortsteil Neuwiedermuß. Nach links erreicht man nach rund 500 Metern den Ortsteil Altwiedermus. Hinter dem Friedhof rechts abbiegen und dem Weg entlang des Fallbachs folgen. Nach 1,8 Kilometern wird der Ortseingang von Hüttengesäß erreicht. Am ersten Abzweig im Ort nach rechts der Birkenstraße bergauf folgen. An der nächsten Abzweigung nach rechts in die Lärchenstraße. Die Lärchenstraße endet in einer T-Kreuzung mit der Birkenstraße. Wenn man der Birkenstraße 100 Meter nach links folgt erreicht man rechter Hand den Tannenweg, der zum Ausgangspunkt am Friedhof Hüttengesäß zurückführt. Wenn man der Birkenstraße nach rechts folgt erreicht man nach 200 Metern geradeaus den Fußweg zum Kirchweg.


2) Große Schleife westlich von Hüttengesäß
Länge 5,5 km
Zeit 75 Minuten

Beschreibung:
Vom Parkplatz am Sportplatz der Spvgg. Hüttengesäß über die Landstraße 3009 nach Langenselbold geradeaus in den Weg in Richtung Kläranlage. Man passiert die Anlage des Fahr- und Reitvereins Ronneburg und direkt gegenüber der Kläranlage des Abwasserverbands Oberes Fallbachtal. Wenig später erreicht man eine Kreuzung, an der es rechts zum Geländeder Vogelschutzgruppe und zum Fischteich (jeweils rechter Hand) abgeht.
Hier bietet sich nach links ein Abstecher zum Aussichtspunkt „Am Pfingstberg“ an, der einen herrlichen Rundblick über Vogelsberg, Spessart, Taunus bis nach Frankfurt bietet. Der Abstecher ist einfach etwa 500 Meter lang. Zurück auf dem Hauptweg erreicht man kurz hinter dem Fischteich die Landstraße 3193 und überquert diese auf geradem Weg. Linker Hand befindet sich das Gelände des ehemaligen Ronneburgrings auf dem bis Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts jährlich große Grasbahnrennen ausgetragen wurden. An der nächsten Kreuzung geht es hinter dem Pappelwäldchen nach links zum Höhenrücken. Dort nach 300 Metern angelangt geht es weiter nach rechts über den Hohestein (schöner Ausblick) auf den Waldrand zu. Am Waldrand weiter nach rechts. Hier immer wieder schöne Ausblicke ins Fallbach-, Gründau- und Kinzigtal.
Nach wenigen hundert Metern wird auf der linken Seite der frühereRavolzhäuser Steinbruch erreicht. Es geht weiter geradeaus am Waldrand entlang. Nach Eintritt in den Wald nach 600 Metern an der erstenWegkreuzung nach rechts zum Waldrand des „Jungen Waldes“. Von hier hat man einen schönen Blick über den Ortsteil Hüttengesäß und das Ronneburger Hügelland. Vom Waldrand aus weiter auf dem Betonweg zum Ortsteil Hüttengesäß. Am Ortseingang nach rechts in die Marienstraße. An der Kreuzung zur Schulstraße (links) nach rechts in den Feldweg abbiegen. Nach 100 Metern links in den Feldweg „Im Hartengrund“ abbiegen. Nach 400 Metern wird die Landstraße 3193 erreicht. Diese überqueren und nach rechts entlang der abbiegenden Landstraße 3009 wird nach 300 Metern wieder der Ausgangspunkt erreicht.




3) Rund um Altwiedermus und Neuwiedermuß
Länge 7 km
Zeit 90 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parplatz auf der Landstraße 3193 von Altwiedermus in Richtung Diebach am Haag, der auf der linken Seite 500 Meter hinter dem Sportplatz des SV Eintracht Altwiedermus liegt. An der Ausfahrt des Parkplatzes in Richtung Diebach am Haag wird die Landstraße überquert und es geht gerade gegenüber in den Feldweg. Auf diesem Weg geht es immer gerade aus auf einem Grasweg abwechselnd bergauf und bergab am Fuße der Ronneburg weiter bis zum Waldrand. Am Waldrand nach rechts dem steil ansteigenden Weg am Waldrand folgen.
Der Pfad verläuft innerhalb des Waldes vor der letzten Baumreihe. An der ersten Möglichkeit nach rechts zur Ronneburg abbiegen. Hier bestehen ebenso wie am Jugendzentrum, am Friedhof Neuwiedermuß und in den Ortsteilen Altwiedermus und Neuwiedermuß alternative Möglichkeiten zum Beginn der Wanderung. Am unteren Rand des Parkplatzes vor der Ronneburg umdrehen und dem Weg ein Stück zurück nach rechts zum Waldrand folgen. Am Waldrand nach rechts abbiegen und dem Weg (ehemaliger Trimmpfad) zum Jugendzentrum Ronneburg folgen. Nach 1,0 Kilometer an der Wegkreuzung nach rechts und nach 200 Metern an der folgenden Kreuzung wieder nach rechts abbiegen, um nach 300 Metern das Gelände des Jugendzentrums Ronneburg zu erreichen. Die Wanderung kann hier abgekürzt werden, indem man durch das Gelände des Jugendzentrums geht. Vom Haupteingang des JZR (aus dem JZR kommend) der Straße 100 Meter nach rechts bergab folgen und dann nach links in den Fußweg zur Rhönstraße abbiegen. Der Rhönstraße bergab folgen und an deren Ende gerade aus weiter in die Hanauer Straße und weiter geradeaus in die Straße „Am Eisick“. Hier trifft man wieder auf die Hauptroute. Diese führt nicht durch das Tor in das Jugendzentrum, sondern folgt dessen Zaun. Diesem Weg weiter talwärts folgen nachdem er das Gelände des Jugendzentrums verlassen hat. Kurz bevor der Weg in das Dorf Neuwiedermuß führt nach links auf einen betonierten Weg abbiegen, der steil talwärts führt. An dessen Ende nach rechts abbiegen und dem Weg bis ins Tal folgen. Der Weg mündet auf einen Weg, der zwischen der Landstraße 3193 und der Bebauung der Wingertstraße verläuft. Diesem Weg nach rechts in das Dorf folgen und dann im Dorf weiter geradeaus der Hanauer Straße folgen. Die erste Möglichkeit an der Gaststätte „Zum Deutschen Hof“ nach links in die Straße „Am Eisick“ abbiegen. An deren Ende wird die Landstraße 3193 auf einer Brücke überquert. Gerade aus geht es weiter vorbei am Friedhof Neuwiedermuß, dem Reitgelände des Reit- und Fahrvereins Ronneburger Hügelland und dem Bolzplatz Lehnwiese zum Ortsteil Altwiedermus. Am Ortseingang nach links in die Ronneburger Straße und kurz darauf rechts in die Diebacher Straße abbiegen. Der Diebacher Straße bis zum Ortsende folgen. Nach Überquerung der Landstraße 3189 nach Eckartshausen kurz nach dem Ortsende Altwiedermus dem Rad- und Fußweg entlang der Landstraße 3193 am Sportplatz Altwiedermus vorbei bis zum Ausgangspunkt der Wanderung folgen.



4) Rund um Neuwiedermuß
Länge 5 km
Zeit 60 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist die Gaststätte Zum Deutschen Hof in der Ortsmitte von Neuwiedermuß an der Kreuzung von Hanauer Straße und „Am Eisick“. Parkmöglichkeiten bestehen in der Nähe auch am Friedhof Neuwiedermuß bzw. am Jugendzentrum Ronneburg. Vor dem Eingang zur Gaststätte nach rechts in die Hanauer Straße in Richtung Ortsausgang Neuwiedermuß. Dort gerade aus dem Weg zwischen der Landstraße 3193 und den Häusern in der Wingertstraße folgen. Am Ende der Bebauung weiter gerade aus parallel zur Straße in Richtung des Aussiedlerhofs Schmidt. Nächste Kreuzung nach links weiter zum Bauernhof. Diesen rechter Hand geradeaus passieren und weiter bergauf.
Nach 600 Meter erreicht man auf dem Höhenrücken eine Kreuzung und biegt dem Höhenrücken folgend nach links ab. Der Weg erreicht nach kurzer Zeit den Waldrand und folgt diesem für 1 Kilometer. Dann führt der Weg in den Wald und erreicht nach 500 Metern eine Wegkreuzung. Dort nach links abbiegen. Nach 300 Metern wird das Gelände des Jugendzentrums Ronneburg erreicht. Dieses kann durch das Tor geradeaus durchquert oder nach links halb umrundet werden. Vom Haupteingang des JZR (aus dem JZR kommend) der Straße 100 Meter nach rechts bergab folgen und dann nach links in den Fußweg zur Rhönstraße abbiegen. Der Rhönstraße bergab folgend und an deren Ende gerade aus weiter in die Hanauer Straße und zurück zum Ausgangspunkt.


5) Große Ronneburger Gemarkungsrunde
Länge 15,5 km
Zeit 80 Minuten

Beschreibung:
Vom Parkplatz am Sportplatz der Spvgg. Hüttengesäß über die Landstraße 3009 nach Langenselbold geradeaus in den Weg in Richtung Kläranlage. Man passiert die Anlage des Fahr- und Reitvereins Ronneburg und direkt gegenüber die Kläranlage des Abwasserverbands Oberes Fallbachtal. Wenig später erreicht man eine Kreuzung, an der es rechts zum Gelände der Vogelschutzgruppe und zum Fischteich (jeweils rechter Hand) abgeht.
Hier bietet sich nach links ein Abstecher zum Aussichtspunkt „Am Pfingstberg“ an, der einen herrlichen Rundblick über Vogelsberg, Spessart, Taunus bis nach Frankfurt bietet. Der Abstecher ist einfach etwa 500 Meter lang. Zurück auf dem Hauptweg erreicht man kurz hinter dem Fischteich die Landstraße 3193 und überquert diese auf geradem Weg. Linker Hand befindet sich das Gelände des ehemaligen Ronneburgrings auf dem bis Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts jährlich große Grasbahnrennen ausgetragen wurden. An der nächsten Kreuzung geht es hinter dem Pappelwäldchen nach links zum Höhenrücken. Dort nach 300 Matern angelangt geht es weiter nach rechts über den Hohestein (schöner Ausblick) auf den Waldrand zu. Am Waldrand weiter nach rechts. Hier immer wieder schöne Ausblicke ins Fallbach-, Gründau- und Kinzigtal. Nach wenigen hundert Metern wird auf der linken Seite der frühere Ravolzhäuser Steinbruch erreicht. Es geht nun immer weiter geradeaus bis nach 2,0 Kilometern die Landstraße 3009 nach Marköbel erreicht wird. Diese geradeaus überqueren und an der Wegkreuzung nach 200 Metern nach links abbiegen. Kurz danach erreicht der Weg den Waldrand und wenig später den geschlossenen Wald. 500 Meter nach Eintritt in den Wald wird der Ronneburger Wasserhochbehälter erreicht. Es geht weiter geradeaus. Nach 500 Metern an der Wegkreuzung mit Abzweigung nach rechts zum Nackenborn und nach links in Richtung Eckartshausen weiter geradeaus gehen. Nach 1,0 Kilometern wird der Waldrand erreicht. Hier links abbiegen und immer dem Weg am Waldrand folgen. Die Waldarbeiterschutzhütte und einige Teiche werden im Tal passiert. Nach dem Anstieg wird die Landstraße 3189 nach Eckartshausen überquert.
Der gegenüberliegende Weg ist etwas, um ca. 50 Meter, links versetzt. Diesem weiter am Waldrand entlang folgen. Nach 400 Metern biegt der Weg dem Waldrand folgend nach rechts ab und erreicht nach 600 Metern den Parkplatz an der Landstraße 3193 nach Diebach am Haag. Hier besteht ebenso wie an der Ronneburg eine alternative Möglichkeit zum Beginn der Wanderung. An der Ausfahrt des Parkplatzes in Richtung Diebach am Haag auf der linken Seite wird die Landstraße überquert und es geht gerade gegenüber in den Feldweg. Auf diesem Weg geht es immer gerade aus auf einem Grasweg abwechselnd bergauf und bergab am Fuße der Ronneburg weiter bis zum Waldrand. Am Waldrand nach rechts dem steil ansteigenden Weg am Waldrand folgen. Der Pfad verläuft innerhalb des Waldes vor der letzten Baumreihe. An der ersten Möglichkeit nach rechts zur Ronneburg abbiegen. Am unteren Rand des Parkplatzes vor der Ronneburg umdrehen und dem Weg ein Stück zurück nach rechts zum Waldrand folgen. Am Waldrand nach rechts abbiegen und dem Weg (ehemaliger Trimmpfad) zum Jugendzentrum Ronneburg folgen. Nach 1 Kilometer an der Wegkreuzung nach rechts abbiegen. An der folgenden Kreuzung besteht nach 200 Metern die Möglichkeit nach rechts zum Jugendzentrum abzuzweigen. Die Hauptroute geht jedoch geradeaus weiter. Der Weg erreicht nach 500 Metern den Waldrand und folgt diesem für 1,5 Kilometer. Auch danach dem Weg geradeaus folgen. 200 Meter bevor der Weg in einer Rechtskurve auf die Kreisstraße 860 zum Baumwieserhof mündet, nach rechts abbiegen und dem Weg bergab in 150 Meter Entfernung zur Kreisstraße bis zur Landstraße 3193 zwischen Hüttengesäß und Neuwiedermuß folgen. Dort nach links abbiegen und ein kurzes Stück an der Landstraße gehen. Kurz darauf wird an deren Einmündung die Kreisstraße überquert und der Weg passiert direkt gegenüber den ehemaligen Bahnhof der Hanauer Kleinbahn und geht dann parallel zum Ortsrand von Hüttengesäß weiter durch das Fallbachtal. Da es nun die neue Umgehungsstraße gibt ist der neue Fußgängerweg neben der neuen Straße zu benutzen. Nach 1,0 Kilometer wird das Gelände des Ronneburger Tennisclubs und kurz darauf der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht.


6) Kleine Schleife westlich von Hüttengesäß
Länge 3 km
Zeit 45 Minuten

Beschreibung:
Vom Parkplatz am Sportplatz der Spvgg. Hüttengesäß über die Landstraße 3009 nach Langenselbold geradeaus in den Weg in Richtung Kläranlage. Man passiert die Anlage des Fahr- und Reitvereins Ronneburg und direkt gegenüber die Kläranlage des Abwasserverbands Oberes Fallbachtal. Wenig später erreicht man eine Kreuzung, an der es rechts zum Gelände der Vogelschutzgruppe und zum Fischteich (jeweils rechter Hand) abgeht.
Hier bietet sich nach links ein Abstecher zum Aussichtspunkt „Am Pfingstberg“ an, der einen herrlichen Rundblick über Vogelsberg, Spessart, Taunus bis nach Frankfurt bietet. Der Abstecher ist einfach etwa 500 Meter lang. Zurück auf dem Hauptweg erreicht man kurz hinter dem Fischteich die Landstraße 3193 und überquert diese auf geradem Weg. Linker Hand befindet sich das Gelände des ehemaligen Ronneburgrings auf dem bis Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts jährlich große Grasbahnrennen ausgetragen wurden. An der nächsten Kreuzung geht es hinter dem Pappelwäldchen nach rechts. Dem Weg geradeaus über 3 Anhöhen und 2 Täler für 1,0 Kilometer bis zum Ortsrand von Hüttengesäß folgen. Hier nach rechts in die Marienstraße einbiegen. An der Kreuzung zur Schulstraße (links) nach rechts in den Feldweg abbiegen. Nach 100 Metern links in den Feldweg „Im Hartengrund“ abbiegen. Nach 400 Metern wird die Landstraße 3193 erreicht. Diese überqueren und nach rechts entlang der abbiegenden Landstraße 3009 wird nach 300 Metern wieder der Ausgangspunkt erreicht.


7) Rund um Hüttengesäß
Länge 8 km
Zeit 90 Minuten

Beschreibung:
Vom Parkplatz am Sportplatz der Spvgg. Hüttengesäß über die Landstraße 3009 nach Langenselbold geradeaus in den Weg in Richtung Kläranlage. Man passiert die Anlage des Fahr- und Reitvereins Ronneburg und direkt gegenüber die Kläranlage des Abwasserverbands Oberes Fallbachtal. Wenig später erreicht man eine Kreuzung, an der es rechts zum Gelände der Vogelschutzgruppe und zum Fischteich (jeweils rechter Hand) abgeht.
Hier bietet sich nach links ein Abstecher zum Aussichtspunkt „Am Pfingstberg“ an, der einen errlichen Rundblick über Vogelsberg, Spessart, Taunus bis nach Frankfurt bietet. Der Abstecher ist einfach etwa 500 Meter lang. Zurück auf dem Hauptweg erreicht man kurz hinter dem Fischteich die Landstraße 3193 und überquert diese auf geradem Weg. Linker Hand befindet sich das Gelände des ehemaligen Ronneburgrings auf dem bis Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts jährlich große Grasbahnrennen ausgetragen wurden. An der nächsten Kreuzung geht es hinter dem Pappelwäldchen nach links zum Höhenrücken. Dort nach 300 Matern angelangt geht es weiter nach rechts über den Hohestein (schöner Ausblick) auf den Waldrand zu. Am Waldrand weiter nach rechts. Hier immer wieder schöne Ausblicke ins Fallbach-, Gründau- und Kinzigtal. Nach wenigen hundert Metern wird auf der linken Seite der frühere Ravolzhäuser Steinbruch erreicht. Es geht nun immer weiter geradeaus bis nach 1,5 Kilometern die Landstraße 3009 nach Marköbel erreicht wird. Diese geradeaus überqueren und an der Wegkreuzung nach 200 Metern weiter geradeaus dem Weg bergab folgen. Nach 400 Metern die Straße zwischen Hüttengesäß und Altwiedermus geradeaus überqueren. Nach weiteren 200 Metern wird ein Betonweg, der so genannte Kirchweg erreicht. Diesem nach rechts bergab folgen. Im Tal nach 200 Meter in den Fußweg nach links einbiegen und an dessen Ende nach 50 Metern geradeaus in die Birkenstraße gehen. Nach 500 Metern nach rechts in die Ahornstraße abbiegen (3. Möglichkeit) und nach 50 Metern links in die Taubersbachstraße abbiegen. Am Ende der Taubersbachstraße die Bahnhofstraße (L 3193) geradeaus überqueren und in die Straße „Am Festplatz“ gehen. Am Ende der Straße nach 400 Metern weiter geradeaus in den Fußweg und über den Fallbachsteg. Nach 100 Metern rechts abbiegen und dem Fallbachweg 300 Meter folgen. Nun ist die neue Fußgängerbrücke an der Umgehungsstraße zu überqueren. Nach der Überquerung dem Weg nach rechts folgen. Nach 500 Metern wird das Gelände des Ronneburger Tennisclubs und kurz darauf der Ausgangspunkt erreicht.


8) Im Wald östlich der Ronneburg
Länge 5,5 km
Zeit 60 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz vor der Ronneburg. Vom unteren Rand des Parkplatzes dem Weg nach rechts zum Waldrand folgen. Dort nach links abbiegen und dem Weg für 1,5 Kilometer geradeaus folgen. An der Kreuzung, die dann erreicht wird, nach rechts abbiegen und etwa1,5 Kilometer bergab bis zu einem Fischteich in der Nähe des Wohngebietes „Am Reitzegrund“ in der Gemeinde Gründau gehen. Am Ende des Fischteichs rechts abbiegen und nach 200 Metern an der 2. Wegekreuzung nach rechts in den Weg auf der Höhe über dem Allmessengrund abbiegen. Diesem Weg zunächst auf dem Höhenrücken und später immer weiter gerade aus in den Wald für insgesamt etwa 1,5 Kilometer folgen. An der Wegkreuzung im Wald weiter geradeaus gehen. Der Weg verläuft parallel zum Waldrand, teilweise mit Blick zum Jugendzentrum und erreicht nach 1,0 Kilometer wieder die Ronneburg.


8a) Variante von "Im Wald östlich der Ronneburg"
Länge 6 km
Zeit 75 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz vor der Ronneburg. Vom unteren Rand des Parkplatzes dem Weg nach rechts zum Waldrand folgen. Dort nach links abbiegen und dem Weg für 1,5 Kilometer geradeaus folgen. An der Kreuzung, die dann erreicht wird, nach rechts abbiegen und etwa 1,5 Kilometer bergab bis zu einem Fischteich in der Nähe des Wohngebietes „Am Reitzegrund“ in der Gemeinde Gründau gehen. Am Ende des Fischteichs rechts abbiegen und nach 300 Metern an der 3. Wegekreuzung im Tal nach rechts in den Allmessengrund abbiegen. Nach 800 Metern am direkt am Waldrand dem Wegverlauf folgend kurz nach rechts und sogleich wieder nach links abbiegen. Diesem Weg nun immer weiter geradeaus bergauf für 1,0 Kilometer folgen. An der Wegkreuzung im Wald nach rechts und nach 100 Metern wieder nach links abbiegen. Der Weg verläuft parallel zum Waldrand, teilweise mit Blick zum Jugendzentrum und erreicht nach 1,0 Kilometern wieder die Ronneburg.


9) Rund um Altwiedermus
Länge 6 km
Zeit 75 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist das Dorfgemeinschaftshaus Altwiedermus in der Ortsmitte (Diebacher Straße), das meist einfach nur Türmchen genannt wird. Das Dorfgemeinschafshaus im Rücken nach links wenden und kurz darauf rechts in die Häuserwaldstraße abbiegen. Dieser bis zum Ortsrand und dem anschließenden Weg geradeaus weiter bis zum Waldrand folgen. Am Waldrand nach rechts abbiegen und immer dem Weg am Waldrand folgen. Die Waldarbeiterschutzhütte und einige Teiche werden im Tal passiert. Nach dem Anstieg wird die Landstraße 3189 nach Eckartshausen überquert. Der gegenüberliegende Weg ist etwas links versetzt. Diesem weiter am Waldrand entlang folgen. Nach 400 Metern biegt der Weg dem Waldrand folgend nach rechts ab und erreicht nach 600 Metern den Parkplatz an der Landstraße 3193 nach Diebach am Haag. Hier besteht ebenso wie an der Ronneburg eine alternative Möglichkeit zum Beginn der Wanderung. An der Ausfahrt des Parkplatzes in Richtung Diebach am Haag auf der linken Seite wird die Landstraße überquert und es geht gerade gegenüber in den Feldweg. Auf diesem Weg geht es immer geradeaus auf einem Grasweg abwechselnd bergauf und bergab am Fuße der Ronneburg weiter bis zum Waldrand. Am Waldrand nach rechts dem steil ansteigenden Weg am Waldrand folgen. Der Pfad verläuft innerhalb des Waldes vor der letzten Baumreihe. An der ersten Möglichkeit nach rechts zur Ronneburg abbiegen. Am unteren Rand des Parkplatzes vor der Ronneburg umdrehen und dem Weg ein Stück zurück nach rechts in Richtung Waldrand folgen. Nach 100 Metern nach rechts in den Weg abbiegen, der bergab dem unteren Rand der Wiese vor der Ronneburg folgt. Nach 500 Metern wird in der Nähe des Ronneburger Hofes die Zufahrtstraße zum Jugendzentrum Ronneburg erreicht. Hier rechts abbiegen und am Ronneburger Hof vorbeigehen. An der Zufahrtstraße zur Ronneburg nach links und die Landstraße 3193 überqueren. Weiter nach links und kurz darauf nach rechts der Ronneburger Straße in den Ortsteil Altwiedermus folgen. Nach 200 Metern rechts in die Diebacher Straße einbiegen, wo kurz darauf der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht wird.

9a) Große Schleife um Altwiedermus
Länge 8 km
Zeit 105 Minuten

Beschreibung:
Ausgangspunkt der Wanderung ist das Dorfgemeinschaftshaus Altwiedermus in der Ortsmitte (Diebacher Straße), das meist einfach nur Türmchen genannt wird. Das Dorfgemeinschafshaus im Rücken nach links wenden und kurz darauf rechts in die Häuserwaldstraße abbiegen. Dieser bis zum Ortsrand folgen. Danach dem Weg weiter geradeaus durch das Feld zunächst leicht und ab dem Eintritt in den Wald steil ansteigend folgen.
Nach etwa 2 Kilometern wird eine Wegkreuzung im Wald erreicht. Hier rechts abbiegen und an der nächsten Abzweigung wieder leicht rechts halten. Der Weg geht leicht bergab und erreicht nach 1 Kilometer den Waldrand in Richtung Eckartshausen. Hier rechts abbiegen und dem Weg am Waldrand vorbei am Waldkindergarten folgen. Nach kurzer Zeit wird am Waldrand die Landstraße 3189 überquert. Nach etwa 150 Metern dem Weg gerade aus in den Wald nehmen und nicht dem Hauptweg nach links folgen. Diesem Weg durch den Wald leicht bergab bis zum Erreichen des Waldrandes folgen. Dort nach links abbiegen. Nach einigen hundert Metern wird der Parkplatz Landstraße 3193 erreicht. Hier besteht ebenso wie an der Ronneburg eine alternative Möglichkeit zum Beginn der Wanderung. An der Ausfahrt des Parkplatzes in Richtung Diebach am Haag auf der linken Seite wird die Landstraße überquert und es geht gerade gegenüber in den Feldweg. Auf diesem Weg geht es immer geradeaus auf einem Grasweg abwechselnd bergauf und bergab am Fuße der Ronneburg weiter bis zum Waldrand. Am Waldrand nach rechts dem steil ansteigenden Weg am Waldrand folgen. Der Pfad verläuft innerhalb des Waldes vor der letzten Baumreihe. An der ersten Möglichkeit nach rechts zur Ronneburg abbiegen. Am unteren Rand des Parkplatzes vor der Ronneburg umdrehen und dem Weg ein Stück zurück nach rechts in Richtung Waldrand folgen.
Nach 100 Metern nach rechts in den Weg abbiegen, der bergab dem unteren Rand der Wiese vor der Ronneburg folgt. Nach 500 Metern wird in der Nähe des Ronneburger Hofes die Zufahrtstraße zum Jugendzentrum Ronneburg erreicht. Hier rechts abbiegen und am Ronneburger Hof vorbeigehen. An der Zufahrtstraße zur Ronneburg nach links und die Landstraße 3193 überqueren. Weiter nach links und kurz darauf nach rechts der Ronneburger Straße in den Ortsteil Altwiedermus folgen. Nach 200 Metern rechts in die Diebacher Straße einbiegen, wo kurz darauf der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht wird.

















SPD Ronneburg

Sitemap